Flexible, automatisierte Bearbeitungszentren mit Roboter und Palettenmanagementsystem

Schlanke Produktionssysteme

von Alzmetall sind flexible, den Kundenwünschen angepasste, Roboter-Automatisierungen mit Intelligence Engineering

ALZMETALL bietet Roboterlösungen zu Ihrem Wettbewerbsvorteil

Weltweiter Wettbewerb und anhaltend hoher Druck auf die Lohnkosten erfordern optimierte Produktionsprozesse

 

Produktivität rund um die Uhr

Entgehen Sie der Kostenspirale und steigern Sie die effektive Produktionszeit Ihrer Maschinen. Produktivität durch Zeitgewinn und Maschinenlaufzeit

  • Einsparungspotenzial bei Werkstück-Transferzeit (Be- und Entladung) im Vergleich zu manueller und Kranbeladung sehr hoch
  • Günstige ergonomische Verhältnisse und Gesundheitsschutz für Maschinenbediener
  • Entkoppelung von Werkstück-Hauptzeit und Werkstück-Rüstzeit
  • Zeitlich und räumlich flexible Rüstarbeitsplätze durch Palettenpuffer
  • Entflechtung der Ein-Maschinen-Bedienung durch hoch-spezialisiertes Bedien- und Programmier-Personal
  • Freie Gestaltung bei Schicht-Modellen

Schicht-Modelle

Modell A

Tagschicht: Maschinenbetrieb manuell mit hochspezialisiertem Bedienungs-/ Programmier-/ Einrichtpersonal

Vollautomatisierte Abarbeitung der Werkstück-Puffer aus Palettenständer-System im Mannarm-/ Mannlos-Betrieb in der Auslauf-Schicht

Modell B

Tagschicht: Maschinenbetrieb manuell mit hochspezialisiertem Bedienungs-/ Programmier-/ Einrichtpersonal. Zeitgleiches Auffüllen der vorgerüsteten Werkstücke in die Palettenplätze durch den Roboter

Vollautomatisierte Abarbeitung der Werkstücke aus dem Palettenständer-System in Spät- und Nachtschicht bzw. Wochenend-/ Feiertagsschicht

Nach oben

Flexibilität ohne Grenzen

Ihre Werkstückvielfalt erfordert:

  • Serien-Werkstücke (Gleichteile)
  • Werkstücke mit kurzen Programm-Laufzeiten (hohe Wechselhäufigkeit)
  • Werkstücke mit komplexer Bearbeitung, lange Programmlaufzeiten, hoher Überwachungsaufwand während der Tagschicht, einfache Teile in der Spät- und Nachtschicht
  • Rüst- und Einrichtbetrieb in der Tagschicht, Abarbeitung der Langläufer in der Spät- und Nachtschicht
  • Direkte Beladung der Maschine bei Eilaufträgen
  • Direkten Zugriff auf das Werkstück

Zugänglichkeit lässt keine Wünsche offen

Freier, ebenerdiger Zugang im manuellen Betrieb; Roboter ist in Ruhe-Position und ausgeschaltet

Bedienpersonal hat Zugang zu Maschine und Werkstück zur Kontrolle und Eingriff

Bedienpersonal hat Zugang zur Maschine im manuellen Betrieb. Gleichzeitiger Roboter-Betrieb mit Be- und Entladung des Palettenständer-Systems durch Trennung der Arbeitsbereiche mit Schutztüre

PowerCell BASIC - Bearbeitungszentrum-Roboter-Palettenmanagementsystem

Die Komponenten

  • Bearbeitungszentrum
  • Kuka-Roboter, alternativ Fanuc-Roboter
    für Transferlasten 1) von 50 kg bis
    700 kg [1.000 kg]
  • Palettenständer-System, Anzahl nach
    Kundenwunsch
  • Be- und Entladestation
  • Palettenmanagementsystem
  • Schutzzaun mit Sicherheitseinrichtungen

PowerCell TWIN

wie PowerCell basic

  • Roboter und Palettenmanagementsystem für die integrierte Automatisierung von 2 Bearbeitungszentren

PowerCell TRIPLET

wie PowerCell basic

  • Roboter und Palettenmanagementsystem für die integrierte Automatisierung von 3 Bearbeitungszentren

 1) Transferlast entspricht Werkstück-, Vorrichtungs-, Paletten- und Robotergabelgewicht

[] Option

Schnittstelle Maschine - Werkstück

  • Direkter Werkstückwechsel in die spezifische Spannvorrichtung auf dem Maschinentisch
  • Palettenwechselsystem mit Nullpunkt-Spannsystem. Hohe Wechselgenauigkeit und extrem kurze Werkstückwechselzeit
  • Adaptiertes Nullpunkt-Spannsystem (EROWA, SCHUNK, Stark, System 3R, Vischer & Bolli) auf dem Maschinentisch

      Alternativ

  • Nullpunkt-Spannsystem in den Maschinentisch integriert

Palettenmanagementsystem
Modul HFG-20

Betriebsart Manuell:

Die Be- und Entladung der Palettenplätze erfolgt über die Steuerung des Roboters

Betriebsart Automatik:

Paletten-Werkstückwechsel zwischen Bearbeitungszentrum/-zentren und Palettenplätzen

Der Paletten-Werkstückwechsel erfolgt festplatzcodiert in vorgegebener Reihenfolge über die CNC-Steuerung des Bearbei-tungszentrums. Die Auswahl der Palettenplätze ist frei wählbar

Palettenpositionsabfrage und Werkstück-Status-Abfrage über das Roboter-Handprogrammiergerät

Nach oben

Palettenmanagementsystem Modul SKA-24

  • Be- und Entladung der Palettenplätze im Automatikbetrieb, festplatzcodiert first in – first out oder nach (programmierbarer) Reihenfolge
  • Der Paletten-Werkstückwechsel zum Bearbeitungszentrum erfolgt im Automatikbetrieb

      Alternativ

  • Modifizierter Schalttisch-Betrieb (Gruppenbetrieb). Die Beladung, der Paletten-Werkstückwechsel zum Bearbeitungszentrum und die Entladung erfolgt automatisiert im Kreislauf
  • Das Palettenmanagement übernimmt die CNC-Steuerung Siemens 840 D des Bearbeitungszentrums

Werkstückwechsel mit Roboter-Doppelgabel

Beim Einsatz einer Doppelgabel am Roboter kann beim Paletten-Werkstückwechsel die Stillstandszeit des Bearbeitungszentrums nochmals um 40% reduziert werden

Nach oben

Sprache / Language

Logo deutsche Sprache Logo englische Sprache

Prospekt Automatisierung

Automatisierung

Erhöhen Sie Ihre Investitionsrendite und verlängern Sie die effektive Produktionszeit durch Automatisierung.

[mehr]

Vertretungen

Hier finden Sie unsere Vertretungen.



Letzte News:

"Aluminum Violin" mit Open Mind AG

Monday 17. May 2021

Video „Aluminum Violin“ in Zusammenarbeit mit OPEN MIND Tech...[mehr]

Virtuelles VDW-Symposium in Kanada und USA

Tuesday 27. April 2021

Der VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinefabriken) veransta...[mehr]

Kontakt

Alzmetall Werkzeugmaschinenfabrik und Gießerei Friedrich GmbH & Co. KG
Postfach 1169
D-83350 Altenmarkt

Harald-Friedrich-Straße 2-8
D-83352 Altenmarkt

Telefon +49 (0) 8621 88 0
Fax +49 (0) 8621 88 213
E-Mail: info(ät)alzmetall.com